Tonnenschwer für die Zukunft

(vom 12.09.2019)

Spezialtechnik zieht in der Schmalegger Straße ein – neues Schaltwerk sichert Energieversorgung über viele Jahrzehnte

Drei Schwertransporter lieferten gestern (11. September) Bauteile mit einem Gesamtgewicht von rund 80 Tonnen in die Ravensburger Weststadt. Ziel war die Schmalegger Straße, wo die TWS Netz GmbH rund 1,5 Millionen Euro in die sichere und zukunftsfitte Stromversorgung investiert. Bis zum Ende des Jahres entsteht dort ein neues Schaltwerk, das künftig die Versorgung der westlichen Ortsteile Ravensburgs im Mittelspannungsnetz sicherstellt. Vier Bauteile hatten die Transporter huckepack, darunter Teile des Schaltwerks sowie zwei Transformatoren. „Die Anlieferung war Zentimeterarbeit und hat reibungslos geklappt, alles war sehr gut vorbereitet“, berichtet Ralf Probst, Teamleiter der TWS Netz. Ein Spezialkran hob die vier Bauteile vom Fahrzeug und setzte diese auf der Grundfläche von nur 45 Quadratmetern zusammen. „Die neue Technik ist besonders kompakt, deshalb konnten wir gleich eine Ausbaureserve mit einplanen“, erläutert der Projektingenieur. Mit der Investition in das Schaltwerk baut die TWS Netz für die Zukunft vor: Unter anderem sind die Transformationskapazitäten für die Einspeisung und Rückspeisung der elektrischen Energie aus dem Mittelspannungsnetz in das Niederspannungsnetz bzw. umgekehrt der neuen Anlage gut doppelt so hoch wie bisher. „Wir stellen uns den Herausforderungen der Zukunft, die unter anderem die Elektromobilität und die zunehmende Einspeisung von lokal erzeugter elektrischer Energie mit sich bringt, und rüsten unser Stromnetz jetzt aus“, informiert Ralf Probst.

Kapazitäten neu dimensioniert
In der Schmalegger Straße beginnt für die Experten der TWS Netz nun die Hauptarbeit: Im neuen Schaltwerk sind bereits 13 Mittelspannungsschaltanlagen vorinstalliert, jede 600 Kilogramm schwer. Um diese startklar zu machen, verbindet sie die TWS Netz in den nächsten Wochen mit dem örtlichen Versorgungsnetz. „Dafür werden wir im Gebäude rund einen halben Kilometer Kabel neu verlegen“, so Ralf Probst. Das erledigen in den nächsten Wochen Mitarbeiter des Unternehmens, unterstützt werden sie von Experten des Herstellers der hochkomplexen Versorgungstechnik. Bevor die neue Einrichtung Ende des Jahres in Betrieb geht, wird sie auf Herz und Nieren geprüft. „Erst wenn wir sicher sind, dass Fernwirktechnik, Kurzschlussortungssysteme und auch die eigene Batterienotstrom-Versorgung funktionieren, starten wir in Echtbetrieb“, erklärt der Fachmann. Dann hebt die TWS Netz auch die Umschaltlösung auf, die während der Bauzeit für eine zuverlässige Stromversorgung im Westen der Stadt sorgt.

 

Die TWS Netz GmbH baut in der Schmalegger Straße in Ravensburg ein neues Schaltwerk. Ein Spezialkran hob die Bauteile vom Schwertransporter und setzte diese auf der Grundfläche zusammen.
zurück

Störungsmeldung:
0800 804-2000
(täglich 0 - 24 Uhr)

Netzanschluss:
0751 804-2990

Einspeisung:
0751 804-2970

Netznutzung:
0751 804-2265

Lieferantenwechsel:
0751 804-2980

Netzabrechnung:
0751 804-2980