TWS-Aufsichtsrat mit neuem Vorsitz

(vom 21.12.2018)

Alexander Geiger übernimmt turnusgemäß von Dirk Bastin

RAVENSBURG. Mit dem Jahreswechsel wird der Weingartener Bürgermeister Alexander Geiger Vorsitzender im Aufsichtsrat der Technische Werke Schussental GmbH & Co. KG (TWS). Er übernimmt das Mandat turnusgemäß von seinem Ravensburger Amtskollegen Dirk Bastin. Die Satzung des Energiedienstleisters sieht vor, den Aufsichtsratsvorsitz alle zwei Jahre zwischen den Vertretern der beiden Hauptanteilseigner der TWS – den Städten Ravensburg und Weingarten – zu wechseln. Dirk Bastin hat bis Ende 2020 die Position des Stellvertreters inne.

Der Aufsichtsrat der TWS ist mit insgesamt 14 Vertretern der beiden Kommunen, der EnBW und der Arbeitnehmerseite besetzt. Die Zusammenarbeit im Aufsichtsrat und zwischen den Gesellschaftern ist sehr eng, auch durch Klausurtagungen, in denen der Zielkatalog des Unternehmens regelmäßig weiterentwickelt wird. Seit einigen Monaten arbeiten die TWS und ihre beiden kommunalen Anteilseigner an einer Aufgabenteilung, die die Energieeffizienz im städtischen Bereich und weitere Angelegenheiten der Lebensqualität im Schussental betreffen. „Es gibt viele Ansätze, wie Aufgaben der beiden Stadtwerke Ravensburg und Weingarten künftig von der TWS erledigt werden können. Auch bauen wir unser Dienstleistungsangebot in diesem Zuge weiter aus“, berichtet TWS-Geschäftsführer Dr. Andreas Thiel-Böhm. So soll die TWS Umsetzungspartner bei der Nahwärmeversorgung, dem Ausbau des schnellen Internets und bei der Entwicklung intelligenter Mobilitätskonzepte werden. In diesen Bereichen gibt es bereits etliche Projekte, bei denen die Partner zusammenarbeiten.

Hintergrund

Mit der Gründung der TWS im Jahr 2001 haben die Stadtwerke Ravensburg und Weingarten eine gemeinsame Gesellschaft für Energiedienstleistungen und –netze sowie für die Wasserversorgung geschaffen. Dabei spielen Themen wie Energieeffizienz, Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Versorgungssicherheit eine große Rolle.

 

Alexander Geiger (rechts im Bild), Bürgermeister der Stadt Weingarten, übernimmt den Vor-sitz im Aufsichtsrat der TWS turnusgemäß von seinem Ravensburger Amts-kollegen Dirk Bastin. Die beiden Kommunen und der Dienstleister möchten die Zusammenarbeit weiter ausbauen.
zurück

Störungsmeldung:
0800 804-2000
(täglich 0 - 24 Uhr)

Netzanschluss:
0751 804-2990

Einspeisung:
0751 804-2970

Netznutzung:
0751 804-2265

Lieferantenwechsel:
0751 804-2980

Netzabrechnung:
0751 804-2980