Netzzugang / Entgelte

Bedingungen Netzzugang

Musterverträge  
Die hier beschriebenen Verträge bilden basierend auf dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG), der Stromnetzzugangsverordnung (StromNZV) und der Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV) sowie der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) die rechtliche Grundlage für den Anschluss an, den Zugang zu und die Nutzung der Netze der TWS Netz GmbH.

Netznutzungsvertrag

Der Netznutzungsvertrag wird zwischen den Stromlieferanten oder Netznutzern als Letztverbraucher und der TWS Netz GmbH abgeschlossen. Er regelt die Kundenzuordnung, die Abwicklung des Netzzugangs und die Netznutzung sowie die Inanspruchnahme damit zusammenhängender weiterer Dienstleistungen der TWS Netz GmbH.

Anschlussnutzungsvertrag
Der Anschlussnutzungsvertrag wird bei einem Netzanschluss an Mittelspannung zwischen einem Anschlussnutzer, der einen „All-inclusive-Stromliefervertrag“ (Stromlieferung und Netznutzung) vereinbart hat, und der TWS Netz GmbH abgeschlossen. Er regelt die Rechte und Pflichten, die sich aus der Belieferung über diesen Anschluss und dessen Nutzung zur Entnahme von Elektrizität ergeben. Die Netznutzung ist hierbei zwischen dem Lieferanten und der TWS Netz GmbH in einem Lieferantenrahmenvertrag geregelt. Ergänzend zum Anschlussnutzungsvertrag gelten die Allgemeinen Bedingungen zum Netzanschluss-, Netznutzungs-, Anschlussnutzungsvertrag.

Netzentgelte

Für die Nutzung der Netze und Anlagen sind entsprechende Netzentgelte zu entrichten.

Leitfaden zur Ermittlung des Netzentgeltes

Erforderliche Daten
Zur Bestimmung des Entgeltes für die Netznutzung mit Lastgangzählung werden folgende Daten benötigt:

  • Entnahmeebene (in kV),
  • Jahresarbeit E in kWh der bezogenen Energie,
  • Maximaljahresleistung P in kW (höchster viertelstündlicher Leistungsmittelwert im Abrechnungsjahr);
  • Für Netzkunden mit Eigenerzeugung: angemeldete Netzreservekapazität PR in kW.

Berechnung des Entgeltes
Mit den oben genannten Daten ergibt sich die Jahresbenutzungsdauer T als Quotient aus der Jahresarbeit E und der Maximaljahresleistung P (das heißt t = E/P ). Das anfallende Netzentgelt ist abhängig von der Jahresbenutzungsdauer: von größer/ kleiner 2.500 h/a.

Leistungs- und Arbeitspreis sind abhängig von der Entnahmeebene des Netzkunden. Das Netzentgelt ergibt sich aus der Summe der Produkte von Leistungspreis und Maximaljahresleistung P sowie Arbeitspreis und Jahresarbeit E (das heißt Netzentgelt = Leistungspreis x P + Arbeitspreis x E).

Konzessionsabgabe

Die TWS Netz GmbH gewährt Gemeinden den nach §3 Abs. 1 Konzessionsabgabenverordnung zulässigen Kommunalrabatt.

Sonderformen der Netznutzung

Störungsmeldung:
0751 804-2000
(täglich 0 - 24 Uhr)

Netzanschluss:
0751 804-2990

Einspeisung:
0751 804-2970

Netznutzung:
0751 804-2265

Lieferantenwechsel:
0751 804-2980

Netzabrechnung:
0751 804-2980